Sozialbestattung aktuell

  Neuigkeiten
  Aus der Beratung
   

  Kontakt


  Impressum


  Datenschutz


  Zurück

 

Aktion Sozialbestattung - Sozialbestattung aktuell - Aus der Beratung - Lebensgefährte erhält in NRW kein Geld vom Amt


Lebensgefährte erhält in NRW kein Geld vom Amt



Ein Hartz IV-Empfänger in Nordrhein-Westfalen möchte sich um die Beisetzung seiner ebenfalls vermögenslosen verstorbenen Lebensgefährtin kümmern. Er ist nicht testamentarisch zum Erben eingesetzt worden und fragt, ob er die Kosten vom Sozialamt erstattet bekommt. Da der Lebensgefährte nicht zur Tragung der Bestattungskosten verpflichtet ist - er ist weder Erbe noch Bestattungspflichtiger nach dem Landesbestattungsgesetz -, kann er nicht verlangen, die Bestattungskosten ersetzt zu bekommen. In einigen anderen Bundesländern ist der Lebensgefährte als bestattungspflichtig und damit bestattungskostentragungspflichtig einzuordnen. Dort würde - wenn keine vorrangig verpflichteten Angehörigen vorhanden sind - ein entsprechender Anspruch aus § 74 SGB XII gegenüber dem Sozialamt bestehen.




| zurück | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | edit |