Politisch gesehen

  Die Parteien
  CDU
  CSU
  SPD
  DIE LINKE
  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  FDP
  AfD
  Piratenpartei
  Verbände
  Bestatter (BdB)
  Bestatter (VuB)
  Friedhofsverwalter (VFD)
  Sozialverband VdK
  Friedhofsgärtner
  Steinmetze
  Kirchen
  Evangelische Kirche
  Katholische Kirche
  Kommunen/Landkreise
  Dt. Städtetag
  Dt. Landkreistag
  Dt. Städte- und Gemeindebund
  NRW Städte- und Gemeindebund
  Weitere
  Aeternitas e.V.
  AFD
   

  Kontakt


  Impressum


  Datenschutz


  Zurück

 

Aktion Sozialbestattung - Politisch gesehen - Kommunen/Landkreise


Kommunen/Landkreise



Die Stellungnahmen der kommunalen Verbände finden Sie hier.


Dt. Städtetag
Stellungnahme vom 25.3.2015 zum Papier von Aeternitas Finanzierung von Sozialbestattungen Die in dem Positionspapier vorgetragenen Positionen werden von Seiten des Deutschen Städtetages grundsätzlich mitgetragen. Allerdings kann dem Tenor des Papiers, welches ein abzulehnendes Verhalten einiger Sozialhilfeträger zur Grundlage hat und teilweise auch völlige Willkür der Akteure beschreibt, nicht zugestimmt werden. Das Papier sollte sich klar auf einen Forderungskatalog und gesicherte Rechtsprechung beschränken. Die nachfolgenden Forderungen werden allerdings vom Deutschen Städtetag abgelehnt. Dieses bezieht sich zum einen auf den Anspruch auf die ...weiter

Dt. Landkreistag
Stellungnahme des Deutschen Landkreistages vom 2.12.2014 zur Sozialbestattung: Im Fall der Übernahme von Bestattungskosten gewährleisten die Landkreise eine angemessene Bestattung. Dabei ist uns wichtig, dass die Voraussetzungen für eine würdige Bestattung sich aus dem Recht des Verstorbenen und der Hinterbliebenen aus dem postmortalen Schutz der Menschenwürde ergeben. Die Landkreise legen daher Wert auf einen würdevollen Abschied. Die rechtlichen Regelungen zur Bestattung sind in den Bundesländern unterschiedlich. Zum Teil sind die gemeindlichen Ordnungsämter zuständig, z. B. nach dem Bestattungsgesetz oder der Leichenverordnung. Insoweit ist die örtliche ...weiter

Dt. Städte- und Gemeindebund
Vom Deutschen Städte- und Gemeindebund liegt uns (noch) keine Stellungnahme vor. weiter

NRW Städte- und Gemeindebund
Der NRW-Städte- und Gemeindebund schreibt uns am 2.12.2014: Nach Durchsicht der Internetseite zur Aktion verzichten wir auf eine solche Stellungnahme, da die Ausrichtung wohl eine bundesweite ist und daher richtigerweise auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund ausweislich der Aufzählung angefragter Institutionen angefragt ist. Dieser ist für eine Stellungnahme zu einer bundesweiten Initiative auch berufener. Insofern scheint es uns nicht sinnvoll, neben unserem Bundesverband auch noch eine Stellungnahme als Landesverband abzugeben, zumal offenbar auch die anderen Landesverbände nicht angefragt sind. Selbstverständlich ist aber auch uns die Sicherung würdiger ...weiter



| zurück | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | edit |