Politisch gesehen

  Die Parteien
  CDU
  CSU
  SPD
  DIE LINKE
  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  FDP
  AfD
  Piratenpartei
  Verbände
  Bestatter (BdB)
  Bestatter (VuB)
  Friedhofsverwalter (VFD)
  Sozialverband VdK
  Friedhofsgärtner
  Steinmetze
  Kirchen
  Evangelische Kirche
  Katholische Kirche
  Kommunen/Landkreise
  Dt. Städtetag
  Dt. Landkreistag
  Dt. Städte- und Gemeindebund
  NRW Städte- und Gemeindebund
  Weitere
  Aeternitas e.V.
  AFD
   

  Kontakt


  Impressum


  Datenschutz


  Zurück

 

Aktion Sozialbestattung - Politisch gesehen - Die Parteien - FDP


FDP



Die "Freie Demokratische Partei" (FDP) teilt ihre grundlegende Position in einem Brief an Aeternitas vom 27.11.2014 mit, aus dem wir hier zitieren:

"...vielen Dank für Ihren Brief vom 10. Oktober 2014 mit der Bitte um Stellungnahme zur "Aktion Sozialbestattung". Ihr Anliegen haben wir mit großem Interesse zur Kenntnis genommen.

Wir geben Ihnen Recht: Jeder Bürger braucht nach seinem Tod einen würdigen Abschied und ein würdiges Gedenken. Wir sollten deshalb den Willen des Verstorbenen respektieren, wie er bestattet sein möchte. Deshalb ist die Möglichkeit einer Sozialbestattung so wichtig. Für uns ist auch klar, dass die Sozialbestattung kein Armenbegräbnis sein darf. Die christliche Tradition und unsere Verfassung gebieten eine menschenwürdige Bestattung. Schon deshalb dürfen wir Bestattungen nicht als eine bloße Frage der Kosten begreifen.

Wir unterstützen deshalb Ihre Forderung, § 74 SGB Xll adäquat umzusetzen. Bei Sozialbestattungen befürworten wir eine bundesweit einheitliche Regelung mit gemeinsamen Standards. Für uns steht auch fest, dass bei Bestattungen lange Wartezeiten für die Angehörigen der Toten nicht die Regel sein dürfen. Dafür braucht es eine effizient und transparent arbeitende Städte- und Gemeindeverwaltung, die schnell und unbürokratisch handelt und so den Toten einen würdigen Abschied von dieser Welt bereitet."




| zurück | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | edit |